Licht für böserFrosch

Mein ursprünglich mal als Spaßrad gedachter böserFrosch ist ja immer mehr zum Tourenrad mutiert mit Gepäckträgern, zuletzt hatte ich eine 1×7 Schaltung und einen Randonneur Lenker von Satori montiert.
Ab kommender Woche brauche ich das Rad aber um täglich über 40km zu pendeln. Also musste dringend richtiges Licht dran. Denn bei solchen Strecken will ich mich nicht weiter auf Acculeuchten verlassen.
Also habe ich ein neues Laufrad mit Nabendynamo, ein Frontlicht und ein Rücklicht gekauft.
Hier war ich recht sparsam, diesmal war es kein teurer Shutter Precision sondern ein günstiger Shimano DH-C300 aus der Nexus Serie. Der Frontscheinwerfer ist ein Büchel 45 Tour, und beim Rücklicht habe ich mich für eines mit Schutzblechmontage entschieden, da normale Rückleuchten seitlich schnell von Packtaschen abgedeckt werden und dadurch fast nur noch ganz gerade von hinten wirken, hier habe ich das Busch&Müller SECULA genommen.

Dann stand ich aber schnell vor einem Problem, denn ich wollte das Kabel nach hinten nicht wieder mit Kabelbindern oder Isolierband am Rahmen befestigen, zudem sollte das Kabel fürs Rücklicht unter dem Schutzblech verlaufen.
Für die Sache mit dem Schutzblech hatte ich online gesehen, dass es von SKS Klemmen gibt welche ich an dem Schutzblechen befestigen und damit das Kabel unter dem Schutzblech langführen könnte.

Fasi Lichtkabel 2.0

Diese wollte ich beim örtlichen Fahrradhändler kaufen, der aber hatte eine bessere Idee, denn es gibt seit einiger Zeit selbstklebendes Lichtkabel für Fahrräder, das in einem Gewebeschlauch geschützt ist.
Erstmal hatte ich ihm einen Meter für das Stück unter dem Schutzblech gekauft. Mit knapp 8€ nicht gerade günstig, aber was tut man nicht alles für die Optik.
Zuhause habe ich dann überlegt, dass es doch besser wäre, die komplette Verkabelung so zu gestalten.
Also habe ich nochmal 2m online gekauft, und weil Sicherheit in so einem Fall vor geht, habe ich noch diese Reflektorstäbchen für die Speichen gekauft. Diese normalen Seitenstrahler fand ich dann nicht so prickelnd.

Der Büchel Tour 45 ist von der Ausleuchtung ok, was mir aber etwas fehlt ist das Standlicht. Also einfach nur ein kleiner Kondensator damit für ein paar Minuten das Licht im Stand noch leuchtet.

 

Auf jeden Fall war dass das erste mal, dass ich ein Schutzblech von innen richtig geputzt habe.
Mit dem Ergebnis bin ich soweit zufrieden, nur die beiden Flachstecker am Rücklicht stören mich noch etwas, mal sehen, ggf werde ich die mit etwas schwarzem Klebeband verstecken.

 

BuM SECULA
Am Unterrohr verklebtes Lichtkabel

4 thoughts on “Licht für böserFrosch

  1. Wenn ich den Tipp im Fahrradladen bekommen hätte, hätte ich selbstverständlich auch den 2. und 3. laufenden Meter dort erworben.

    1. Im Grunde hast Du vollkommen Recht Norbert,
      ich versuche ja schon möglichst vor Ort zu kaufen. Aber wenn ich die Sachen online für den halben Preis bekomme.
      Mich hatte schon der Preis im Laden arg erschrocken, daher hatte ich mal bei einschlägigen Onlineshops geschaut.
      Ich bin immer dafür den lokalen Handel zu unterstützen, aber wenn die Preise dort die doppelten vom Onlinehandel sind, dann bestelle ich doch lieber.

        1. Jain. Hätte noch etwas bestellt das ich hier vor Ort gar nicht bekomme, damit war ich Versandkostenfrei.

          Danke für den Hinweis wegen den Benachrichtigungen. Läuft alles über JetPack, muss ich mir nachher mal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*